Die besten Anwälte für Erbrecht …

Die besten Anwälte für Erbrecht

zu finden ist für den Laien nicht einfach. Es gibt Werbeseiten, bei denen sich Anwälte einkaufen können. Wer bei google nicht auf der ersten Seite ist hat schon verloren, denkt so mancher Anwalt oder Anwältin. Seiten wie anwalt.de oder juraform.de sind noch relativ seriös, wobei es da um einkaufen geht. Wer dort gelistet ist, zahlt mehrere 100 Euro im Monat um im Internet vorne zu erscheinen. Schauen Sie also ruhig mal auch auf die zweite google-Seite, und vor allem auf die Internetseiten der Anwälte selber. Lassen sie diese auf sich wirken. Vergleichen Sie.

Ansonsten sind wertvolle Suchhilfen:

  • Ohne Fachanwaltstitel geht i.d.R. gar nichts (wobei die mit einem 120 Stundenkurs relativ leicht zu erwerben sind)
  • Ganz wichtig: Langjährige Erfahrung im Erbrecht (Wie alt ist die Internet-Seite und veröffentlicht er/sie über Jahre im Erbrecht? Man braucht in der Regel zehn Jahre Praxis um auf einem Gebiet gut zu sein)
  • Auszeichnungen (wie z.B. Focus-Top-Anwalt im Erbrecht)
  • Empfehlung von Freunden und Bekannten sind immer noch am Besten, es sollte allerdings eine Empfehlung aufgrund eines gemeinsam abgewickelten Erbrechtsprozesses sein.
  • Wissenschaftliche Veröffentlichungen (Hat er ein Buch geschrieben oder schreibt sie Fachaufsätze in renommierten juristischen Verlagen wie Beck, Otto-Schmidt, ESV, ZErb oder ZEV?)
  • Erstberatungsgespräch vereinbaren (kostet nur 190 Euro plus Mehrwertsteuer. Stimmt die Chemie? Muss er in Büchern blättern, wenn ich ihn frage? Hat er/sie einen Plan?
  • Kennt er sich auch in der Erbschaftsteuer aus? (wenn nicht, macht er nicht viel Erbrecht)
  • Stammt der Doktor-Titel auch wirklich aus dem Erbrecht oder aus einem ganz anderen Fachbereich?
  • Bearbeitet er / sie mehrere Gebiete neben dem Erbrecht? (Wer nur Erbrecht macht ist i.d.R. gut, sonst würde er ja verhungern. Ansonsten sollten es nicht mehr als ein oder zwei Nebengebiete / Fachanwaltstitel neben dem Erbrecht sein. Wer noch andere Rechtsgebiete neben dem Erbrecht braucht, kann in der Regel vom Erbrecht alleine nicht leben, wobei Erbrecht ein einträgliches, wenn auch schwieriges Rechtsgebiet ist).
  • Bekommen Sie sofort einen Termin oder müssen sie etwas warten? (Ist wie beim Arzt, bei einem guten muss man in der Regel warten, was sich allerdings lohnt).
  • Deckt er / sie im Erstberatungsgespräch auch Bereiche ab, an die sie gar nicht dachten? Sieht er die Gesamtkonstellation (aus Erbschaftsteuer, Familienfrieden, Pflichtteilsrecht, Sozialrecht, Testament etc.) oder steuert er nur auf ihr Problem los?
  • Fragen sie ihn / sie nach dem Ablauf einer Teilungsversteigerung. Die muss jeder gute Erbrechtler aus dem Effeff beherrschen. Kommt er da ins Stocken?

Diese Suchkriterien gelten überall für gute Anwältinnen / Anwälte im Erbrecht. Egal ob in Stuttgart, Konstanz, Heidelberg, Baden-Baden oder Heilbronn, Hamburg, Frankfurt oder München.

RUBY. Die Kanzlei für Erbrecht. Villingen-Schwenningen – Rottweil – Radolfzell. Wir machen nur Erbrecht. Wir helfen Ihnen. Überall in Deutschland. Tel. 07721 9930505

Menü